Aktueller Film

10. Dezember 2022, 20 Uhr
Elfriede Jelinek -
Die Sprache von der Leine lassen
Regie: Claudia Müller
DE/Ö 2022, 96 Min.


"Wunderkind, Skandalautorin, Vaterlandsverräterin, Feministin, Modeliebhaberin, Kommunistin, Sprachterroristin, Rebellin, Enfant terrible, Nestbeschmutzerin, geniale, verletzliche Künstlerin".

Claudia Müllers Film über Elfriede Jelinek, die 2004 als erste österreichische Schriftstellerin mit dem Nobelpreis für Literatur ausgezeichnet wurde, stellt ihren künstlerischen Umgang mit Sprache in den Mittelpunkt. Vielschichtig und assoziativ nähert er sich der Kunst seiner Protagonistin mit ihren eigenen sprachkompositorischen Verfahren. Unter Mitwirkung und mit den Stimmen von Ilse Ritter, Sandra Hüller, Stefanie Reinsperger, Sophie Rois, Maren Kroymann und Martin Wuttke ist ein vielschichtiges und faszinierendes Filmporträt entstanden.

"Claudia Müllers eleganter Dokumentarfilm über Elfriede Jelinek besticht als Hommage ebenso wie als zeithistorische Montage." (Klaus Nüchtern)

Filmfest München 2022: FIPRESCI Preis
"Gebührend, weil äußerst gekonnt: Ein Film über eine Ausnahmefigur… ein kleines Juwel von einem Film, das trotz seiner Kunstfertigkeit nicht mehr glänzen will als die Frau, die es vielschichtig porträtiert. Eine wunderbare, nie trockene Würdigung." RAY

20 Uhr Stadtlichtspiele Retz, Hauptplatz 16
vorher ab 19:30 Uhr Weinkost
Erwachsene € 8,00; SchülerInnen, StudentInnen € 5,00 (inkl. Weinkost)



Zur Startseite